Die Weltrekord Wochenschau – Episode #1

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #1

Somit startet nun die erste Ausgabe des neuen wöchentlichen Formates – die Weltrekord Wochenschau! Hier werde ich jeden kommenden Freitag über die neuen Weltrekorde in Mario Kart 8 Deluxe berichten und euch ebenfalls einige zusätzliche Informationen geben können! Dabei behandle ich den Zeitraum vom letztwöchigen Donnerstag bis zum dieswöchigen Donnerstag, dementsprechend betrifft diese Ausgabe also die Zeit vom 14.11.2019 bis zum 21.11.2019! Über jegliches Feedback würde ich mich freuen! 🙂

In dieser Woche wurden insgesamt 25 neue Weltrekorde aufgestellt, wobei 9 davon in 150ccm und 16 in 200ccm gefahren wurden. Es gab diesmal einige WR-Battles (sprich ein “Weltrekord-Kampf”: hier duellieren sich also zwei oder mehrere Fahrer und erlangen nahezu abwechselnd neue Weltrekorde), ein paar Überraschungen und viele solide Verbesserungen. Schauen wir uns zuerst mal die Kubikklasse 150ccm an!

 

150ccm

Den ersten Weltrekord dieser Ausgabe erlangte der Japaner クローリン (Crawlin) auf GBA Marios Piste mit einer Zeit von 1:24.616 am 14.11. Somit verbesserte er seinen alten Rekord, welcher für ganze 120 Tage stand, um lediglich .005 Sekunden und erreichte seinen 3. Weltrekord überhaupt.  Insgesamt ist der neue Rekord relativ ähnlich zu dem Vorherigen: seine Rundenzeiten sind ungefähr gleich und eine neue Kombo wurde ebenfalls nicht benutzt. Trotzdem, oder gerade deswegen, eine sehr respektable Leistung von Crawlin! Der Weltrekord ist unter dem folgenden Link zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=Cyzz7mtthTA

Einen Tag später gab es kleine Überraschung: der Engländer Joebo erzielte auf der Wolkenstraße seinen ersten Weltrekord seit dem 01.05.2017 mit einer Zeit von 2:00.948! Somit schlug er den Japaner Lemon und seine Zeit von 2:00.971, welcher stolze 175 Tage auf der Nummer Eins stand, vom Thron. Doch damit nicht genug! Noch am selben Tag verbesserte er den Rekord erneut mit einer Zeit von 2:00.890- die erste 2:00.8 überhaupt! Eine wahrlich erstaunliche Leistung von Joebo, dass er es nach 2 1/2 Jahren wieder an die Spitze geschafft hat und sogar gleich die Zeit ein weiteres Mal verbessert! Ein Video von seinem aktuellen Rekord gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=9i7qB9fD-_8

Am 16.11. folgte gleich ein weiterer unerwarteter Rekord: der Japaner おまえモナー (Monar) erzielte einen neuen Weltrekord auf der Königlichen Rennpiste mit einer Zeit von 1:57.014, was zugleich sein erster Rekord auf dieser Strecke ist! Was auffällig ist: die Zeit ist nur wenige Millisekunden über der 1:57-Marke. Schon der zuvorige Rekord- 1:57.022 von とれいん。(Train)- verfehlte den sogenannten “Sub” nur knapp, doch nun stellt sich die Frage: wer wird die 1:56 zuerst erreichen? Train, der seinen zuvorigen Rekord ganze 435 Tage am Stück an der Spitze halten konnte, oder Monar, welcher definitiv gezeigt hat, dass er das Potential dazu hätte und seinen derzeitigen Weltrekord in nur kürzester Zeit erzielte? Vielleicht ja sogar jemand komplett unerwartetes? Die Antwort werden wir hoffentlich bald erfahren. Die 1:57.014 von Monar kann man sich bei Interesse hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=biHpDLuZXiU

Wie in der kurzen Einleitung erwähnt, gab es diese Woche auch einige WR-Battles, so auch auf den Knochentrockenen Dünen. Als vor etwas mehr als zwei Wochen entdeckt wurde, dass Babys auf dieser Strecke deutlich schneller sind als der zuvor genutzte Waluigi, nutzten der Spanier Alberto und der Franzose Army die Gelegenheit, sich um den Weltrekord zu duellieren. Seitdem verringerten sie den ehemaligen Weltrekord von 1:49.354, welchen der Engländer Joebo hielt, um fast eine halbe Sekunde. Army fuhr den ersten Weltrekord dieser Woche am 16.11 mit einer Zeit von 1:49.158 und verbesserte diese Zeit am Tag darauf erst zu einer 1:49.047, und wenige Stunden später zu einer 1:48.918. Dies war das erste Mal, dass eine Zeit von 1:48 auf den Knochentrockenen Dünen erreicht wurde! Sein Kontrahent Alberto ließ jedoch nicht lange auf sich warten und zog am 18.11 mit einer 1:48.903 nach. Wie wird dieses WR-Battle wohl weitergehen? Kann Army den Weltrekord zurückbekommen? Wer sich diese Fragen jetzt stellt, kann sich in der Zwischenzeit ja die 1:48.903 angucken: https://www.youtube.com/watch?v=rgeV6214lDw

Den letzten und gleichzeitig aktuellsten 150ccm-Weltrekord erzielte der US-Amerikaner Doodle auf der Kuhmuh-Weide. Mit einer Zeit von 1:25.267 konnte er am 21.11 sein ersten Weltrekord auf dieser Strecke feiern und schlug den vorherigen Rekord von 1:25.317 nur knapp. Das Besondere: schon seit dem 29.04.2017 dominieren auf dieser Strecke sogenannte “Inward-Bikes”, also Fahrzeuge, welche nach innen driften. Dieser Fahrstil wird nur von wenigen Spielern genutzt, da er auf den Meisten Strecken langsamer ist, jedoch gab es immer ein paar Strecken, auf denen dies nicht der Fall war. Bislang war die Kuhmuh-Weide eine dieser wenigen Strecken, auf denen Inward-Bikes tatsächlich schneller waren. Doch am 07.11 war der Japaner クロト (Kuroto) der erste Fahrer, welcher es schaffte, mit einem Kart den Weltrekord zu schlagen. Doodle ist ebenfalls ein Kartfahrer und dementsprechend die zweite Person, welche mit diesem Fahrstil einen Rekord erzielte. Nun wird sich in der nächsten Zeit klarstellen, ob Inward-Bikes wieder an die Spitze kommen können oder ob Karts diese nun abgelöst haben. Der Weltrekord ist derzeit leider noch nicht auf Youtube verfügbar.

 

200ccm

In 200ccm wurden diese Woche besonders viele Weltrekorde aufgestellt, was hauptsächlich einer Person zuzuschreiben ist: dem Spanier Alberto gelang es, auf der Wolkenstraße ganze sieben Weltrekorde zu erzielen! Am 14.11 schaffte er es, den US-Amerikaner Jimmy mit einer Zeit von 1:29.711 (das entspricht einer Verbesserung des Weltrekordes um .021 Sekunden) von der Spitze zu schlagen und stellte seinen ersten Weltrekord auf dieser Strecke auf. In den darauf folgenden drei Tagen verbesserte er seinen Rekord mehrfach und endete am 17.11 mit einer Zeit von 1:29.504. Während dieser Zeitspanne wechselte er seinen Charakter von Knochenbowser auf Waluigi. Nun steht sein derzeitiger Weltrekord seit 5 Tagen und Alberto widmet sich laut eigener Aussage anderen Strecken, weswegen dieser Rekord wohl für eine Weile nicht geschlagen wird. Umso lohnenswerter ist es also, sich diesen anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=srErG8FeWm4

Ebenfalls aktiv war diese Woche die Delfinlagune: hier konnte der US-Amerikaner Jimmy seine Zeit ganze drei Mal verbessern. Zuvor befand sich ein gewisser Alberto (seine Nationalität sollte mittlerweile bekannt sein, schätze ich :P) an der Spitze, doch am 14.11 konnte Jimmy erneut den Weltrekord mit einer Zeit von 1:23.209 für sich gewinnen. Vier Tage später verbesserte er dann seinen Rekord auf 1:23.129 und kam damit der 1:22-Marke immer näher. Selbstverständlich ermutigte dies Jimmy, weswegen er weiterhin Zeit investierte und sich erneut verbesseren konnte: am 21.11 erreichte er also eine 1:23.087, was leider noch nicht für den sagenumwogenen Sub reichte. Dies ist jedoch der letzte Weltrekord, den er bislang aufstellen konnte. Doch wer weiß: vielleicht erreicht er ja die 1:22 bis zur nächsten Episode? Wenn ihr genau so gespannt seid wie ich, könnt ihr derweilen die 1:23.087 auf Youtube anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=J2nNr1UkWr0

Seinen zweiten Weltrekord auf dem Polarkreis-Parcours konnte der Japaner そうめん (Somen) mit einer Zeit von 1:17.574 erzielen. Am 14.11 schlug er den Rekord des Niederländers StervtL um lediglich .025 Sekunden, hält damit aber zurzeit 14 Weltrekorde gleichzeitig! Dies ist definitiv eine beeindruckende Leistung und zeigt, dass Somen ein Allround-Talent ist. Dementsprechend könnte er womöglich mit Leichtigkeit den Weltrekord zurückerlangen, falls StervtL wieder an die Spitze gelangen sollte. Die beiden Fahrer kämpfen schon seit Monaten um den Weltrekord und es ist schön anzusehen, wie derweilen die Zeit immer und immer tiefer fällt. Falls es noch nicht geschehen ist, sollte sich unbedingt der derzeitige Weltrekord hier angeguckt werden: https://www.youtube.com/watch?v=PZUKiSHFrrs

Die nächste Strecke, dessen Rekordzeit verbessert wurde, ist Käseland. Hier habe ich (alpha) am 16.11 den Weltrekord mit einer Zeit von 1:17.106 zurückerlangt, nachdem mir dieser vom Australier Panda für 21 Tage abgenommen wurde. Wir haben schon seit geraumer Zeit ein WR-Battle und schafften es gemeinsam, den Weltrekord um ein gutes Stück zu verbessern. Doch nachdem ich die 1:17.106 erreicht habe, wurde mir deutlich, dass ich so nicht aufhören kann: eine Zeit unter 1:17 muss doch möglich sein, dachte ich mir. Deswegen beschloß ich, nicht auf Panda zu warten und mir gelang noch am selben Tag das Erhofftte: ein neuer Weltrekord mit einer Zeit von 1:16.841! Meiner Meinung nach war dieser Versuch fast perfekt, weshalb ich beschloß, eine Pause von dieser Strecke zu machen und auf eine Verbesserung von Panda zu warten. Doch wie ich weiß gibt er nicht leicht auf: das Battle zwischen uns ist noch lange nicht vorbei. Bislang steht dieser Rekord jedoch noch und kann ebenfalls hier angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=cMQmMK2Qgwc

Als Nächstes entschied ich mich, dass ich mich auf den Baby Park konzentrieren sollte und so gelang es mir, auch hier meinen Weltrekord zu verbessern. Nur einen Tag nach dem Käseland Weltrekord, also am 17.11, verbesserte ich die Rekordzeit von einer 45.876 auf eine 45.851. Ich war jedoch immernoch unzufrieden mit dieser Zeit – dieser Rekord hatte leider einige kleine Fehler -und so entschloß ich, noch ein wenig weiterzuspielen. Nur zehn Minuten später gelang es mir, mich auf eine 45.681 zu verbessern und so schloß innerlich mit dieser Strecke ab. Da ich einen guten Vorsprung auf den zweiten Platz aufgebaut habe- eine 46.141- wird hier wohl vorerst kein neuer Rekord von mir kommen. Doch wer weiß: vielleicht ist meine Ära auf dieser Strecke bald vorbei? Bei Interesse kann der Rekord unter folgendem Link geguckt werden: https://www.youtube.com/watch?v=1f43FhiqOXw

Zu guter letzt verbesserte der Kanadier Matt den Weltrekord auf dem Zuckersüßen Canyon minimal. Er schlug seinen vorherigen Rekord (1:21.515) um lediglich .011 Sekunden und erzielte so eine Zeit von 1:21.504. Matt ist schon seit dem 21.08.2018 ununterbrochener Weltrekordhalter auf dieser Strecke und schafft es noch immer, seinen Rekord Stück für Stück zu verbessern- definitiv eine respektable Leistung. Zum Video geht es hier: https://www.youtube.com/watch?v=Wyre5V8iQXo

 

Und.. das waren alle Weltrekorde, die in der letzten Woche aufgestellt wurden! Ich hoffe, dass euch dieses neue Format gefällt! Bis zum nächsten Freitag!

~alpha

 

 

 

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

2 Gedanken zu “Die Weltrekord Wochenschau – Episode #1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.