Die Weltrekord Wochenschau – Episode #9

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #9

Herzlich Willkommen zur neuen Episode der Weltrekord Wochenschau! In der heutigen Ausgabe beschäftigen wir uns mit allen neuen Rekord im Zeitraum vom 17.01. bis zum 23.01. Diesmal wurden lediglich zehn neue Weltrekorde auf neun verschiedenen Strecken aufgestellt, weswegen die heutige Episode etwas kürzer ausfallen wird. Fangen wir am Besten trotzdem gleich an!

 

150ccm

• Den Anfang in dieser Kubikklasse machte der Japaner エル (L) auf dem Sonnenflughafen. Dieser erzielte seinen ersten Weltrekord auf dieser Strecke mit einer 1:59.078 und schlug somit den ehemaligen Rekord vom Spanier Alberto um 53 Millisekunden.

• Auf der Königlichen Rennpiste verbesserte der Japaner そうめん (Somen) seinen Weltrekord von einer 1:56.838 auf eine 1:56.814.

• Der US-Amerikaner Doodle erkämpfte sich auf der Donut-Ebene 3 mit einer 1:14.317 den ersten Platz zurück. Der vorherige Rekord auf dieser Strecke war hierbei eine 1:14.404 vom Japaner ムスゾー (Muszo).

• Der Spanier Alberto konnte sich zum ersten Mal im Sorbet-Land den Weltrekord mit einer 1:48.195 erkämpfen. Hierbei schlug er den vorherigen Rekord vom Japaner Lation um 67 Millisekunden.

• Den letzten 150ccm-Weltrekord dieser Woche erzielte der Japaner ふゆいろ (Huyuiro) in der Delfinlagune. Ihm gelang es hier, seinen Rekord von 1:55.830 auf eine 1:55.723 zu vermindern.

 

200ccm

• Auf der Großen Drachenmauer gab es diesmal gleich zwei Weltrekorde. Der Franzose Army verbesserte nämlich seine ehemalige Rekordszeit von 1:17.262 erst auf eine 1:17.134, dann wenig später auf eine 1:17.028 und setzt sich so immer weiter vom zweiten Platz ab.

• Weiter ging es in Warios Goldmine. Auf dieser Strecke konnte der US-Amerikaner Jimmy seinen vorherigen Weltrekord mit einer Zeit von 1:25.589 auf eine 1:25.527 verringern.

• Einen Tag später konnte der US-Amerikaner SuperFX den ersten Platz mit einem unglaublichen Rekord von 1:26.644 zurückerkämpfen. Dabei schlug er den vorherigen Weltrekord vom Norweger Pii, welcher eine Zeit von 1:26.802 hat.

• Den letzten Weltrekord dieser Woche gab es auf der Staubtrockenen Wüste. Der Australier Panda hat hierbei mit einer 1:18.277 den vorherigen Rekord vom US-Amerikaner Brandon, eine 1:18.376, um .099 Sekunden geschlagen. Das Besondere: Brandon war seit ziemlich genau zwei Jahren unangefochtener erster Platz auf dieser Strecke und hatte sogar einen knapp eine Sekunde großen Vorsprung zum zweiten Platz! Nun gelang es aber Panda, diese lange Herrschaft zu beenden und begibt sich auf guten Wegen, endlich die erste 1:17 zu erreichen!

 

…und somit findet auch die dieswöchige Ausgabe ihr Ende. Wie immer bedanke ich mich herzlich für’s Lesen, bis in einer Woche! 🙂

~alpha

 

 

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.