Die Weltrekord Wochenschau – Episode #31

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #31

Moin Moin und ein herzliches Willkommen zu einer neuen Ausgabe der Weltrekord Wochenschau! Schön, dass ihr wieder euren Weg hier her gefunden habt! In der heutigen Episode gibt es viel zu berichten, da im Zeitraum vom 19.06 bis zum 25.06 ganze 28! neue Weltrekorde aufgestellt werden konnten; 26 davon in 150ccm und lediglich lapidare zwei neue Rekorde in 200ccm. Fangen wir also am Besten schleunigst an und besprechen die erste Kubikklasse!

 

150ccm

• Insgesamt zehn verschiedene Strecken erfuhren in 150ccm letzte Woche Verbesserungen. Die erste war dabei ,,Discodrom”, auf welcher der Japaner るるりっく (Scary) mit einer Zeit von 1:56.848 den über 300-Tage alten Weltrekord von seinem Landsmann おまえモナー (Monar) um 25 Millisekunden unterbot! Gleichzeitig war das Scary’s erster Weltrekord auf dieser Strecke. Dies ließ Monar jedoch nicht auf sich sitzen und so kämpfte er sich schon am nächsten Tag wieder auf den Thron, da er mit seinem neuen Rekord, einer .841, Scary gerade so schlagen konnte. Doch hier war das WR-Battle noch nicht vorbei! Am folgenden Tag startete Scary einen Gegenangriff und erreichte so mit einer Zeit von 1:56.831 um 0.010 Sekunden die Spitze. In diesen drei Tagen gab es zwischen diesen beiden Japanern ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Krone des Discodroms und Scary konnte sich letztendlich knapp durchsetzen. Dabei gelang ihm aber auch etwas Besonderes: Monar verlor nun seinen letzten Weltrekord in Mario Kart 8 Deluxe! Noch vor einem Jahr hielt Monar die meisten 150ccm-Weltrekorde und nun sank diese Zahl auf 0. Zeiten ändern sich eben und eine neue Generation an Spielern erblickt das Tageslicht, trotzalledem stellte dies ein riesigen Schock in der Zeitfahr-Community dar. Doch wie immer wird Monar wahrscheinlich erneut einen Weg finden, wieder auf einer Strecke den ersten Platz zu erreichen.

• Weiter ging es dann auf Mute City. Nachdem der Niederländer StervtL, wie in der vorherigen Episode der WW besprochen, letztes Mal ganze sieben neue Weltrekorde aufstellen konnte, fuhr er in dieser Woche damit fort. Ganze drei Mal verbesserte er sich nun und sank so seine Rekordszeit von 1:51.349 auf .278. Wie weit wird Ster wohl gehen? Wird er womöglich bald den Sub erreichen? Fragen über Fragen! Eines ist aber klar: mit insgesamt zehn neuen Weltrekorden in unter zwei Wochen hat er sich definitiv einen großen Vorsprung zum zweiten Platz aufgebaut!

• Mit Abstand am Meisten Action gab es diese Woche aber auf dem N64 Regenbogen-Boulevard. Der US-Amerikaner Vincent verbesserte sich hier ganze 9!! Mal in einer Woche! Sowas hat es schon seit Langem nicht mehr gegeben! Vincent’s Leistungen auf dieser Strecke sind einfach unglaublich. Er sank dabei insgesamt die Rekordzeit von 1:20.421 auf .199. Funfact: Von Dezember 2017 bis April 2020 blieb die Spitzenzeit auf dieser Strecke eine 1:20.5xx und es wurden nur insgesamt drei Weltrekorde aufgestellt. Seitdem Vincent aber auf der Nummer Eins ist, gab es 16 neue Weltrekorde und die Topzeit wurde um 0.4 Sekunden gesenkt (was auf einer Strecke wie dem N64 Regenbogen-Boulevard wirklich viel ist). All dies gelang ihm in rund zwei Monaten! Es ist keine Übertreibung, wenn man behauptet, dass Vincent diese Strecke revolutioniert hat.

• Etwas entspannter ging es dann aber auf Shy Guys Wasserfällen zu. Der Japaner 明石 (Akashi) verbesserte hier seine Führungsposition, indem er seinen rund 200-Tage alten Rekord mit einer Zeit von 1:56.795 erst auf eine .773, und dann wenige Stunden später auf eine .722 sank. Nun bleibt aber noch eine Frage offen: wird Akashi sich in naher Zukunft weiter verbessern und womöglich eine .6xx anstreben oder kommt es nun erneut bis auf Weiteres zum Stillstand? Dies wird sich hoffentlich bald klären!

• Ein einzelner neuer Rekord konnte auch auf der Delfinlagune aufgestellt werden. Der Japaner ふゆいろ (Huyuiro) verbesserte nämlich seinen rund 1/2 Jahr alten Weltrekord, eine 1:55.723, um starke 0.168 Sekunden! Beim genaueren Nachrechnen merkt man: Die exakte Zeit beträgt… 1:55.555! Fünf Fünfen… wenn das nicht mal ein schöner Weltrekord ist! 🙂

• Auf der Strecke ,,Big Blue” gab es diese Woche einen Tie zu verzeichnen! Der Niederländer StervtL, welcher euch ja schon durch seine Dominanz auf Mute City bekannt sein sollte, erreichte nämlich auch den Weltrekord auf der anderen F-Zero Strecke! Er erzielte mit einer 1:23.850 die exakt gleiche Zeit wie der Japaner るるりっく(Scary) schon vor zwei Monaten und teilt sich somit also mit ihm die Krone auf dieser Strecke! Ob Ster oder Scary wohl versuchen wird den Tie zu brechen? Wir erfahren es womöglich bald!

• Und ob man es glauben mag oder nicht, auch bei der nächsten Strecke war der Niederländer involviert! Auf der Königlichen Rennpiste musste er jedoch zuerst einen Verlust in Kauf nehmen: der Japaner そうめん (Somen) knöpfte ihm hier nämlich mit einer Zeit von 1:56.465 nach rund 100-Tagen um 42 Millisekunden den ersten Platz ab! Doch dies konnte Ster einfach nicht auf sich sitzen lassen: zwei Tage später kam er zurück… und wie! Ganze drei neue Weltrekorde konnte Ster aufstellen und sank somit die Spitzenzeit von .465 auf .228 ! Die letztwöchigen Erfolge des Niederländers sind einfach unfassbar und seien ihm selbstverständlich gegönnt!

• Noch drei weitere Strecken erfuhren neue Verbesserungen und kleiner Spoiler: auf jeden dieser Strecke gab es nur ein neuen Weltrekord. Trotzalledem bedeutet dies nicht, dass diese Rekorde weniger Wert sind! Denn da gab es zum Beispiel einen neuen Weltrekord auf dem SNES Regenbogen-Boulevard durch den Spanier Paco. Seinen vorherigen ersten Platz mit einer Zeit von 1.26.566 baute er somit mit einer .558 weiter aus. Es ist einfach kaum zu glauben, dass Paco so hartnäckig bleibt und stets versucht, seinen eigenen Rekord zum x-ten Mal zu verbessern, obwohl die Konkurrenz weit von ihm entfernt ist! Paco versucht auf dieser Strecke das absolute Limit zu erreichen und diesem nähert er sich mit jedem neuen Weltrekord immer ein Stückchen näher. Respekt dafür!

• Der Kanadier hat es schon wieder getan! Auf der Donut-Ebene 3 konnte Braydon seine zuvorige Spitzenzeit von 1:14.270 um 10 Millisekunden verbessern und erzielte somit seinen zweiten Weltrekord überhaupt! Ob Braydon weiterhin seinen Rekord auf dieser Strecke senken kann und ob uns womöglich bald eine 1:13 erwartet, steht bislang noch in den Sternen. Was jedoch klar ist, ist, dass Braydon ein überauß talentierter Zeitfahrer ist und wir wahrscheinlich bald dabei sein können, wenn er zum mehrfachen Weltrekordhalter wird! Braydon weißt großes Potential auf und es würde mich nicht überraschen, bald den Sub auf der Donut-Ebene 3 zu sehen!

• Den letzten Weltrekord dieser Kubikklasse erreicht der Japaner Etena auf Marios Piste. Nachdem dieser vor rund einem Monat den ersten Platz an seinen Landsmann K4I verlor, konnte er sich nun endlich wieder an die Spitze kämpfen! Dies gelang ihm mit einer Zeit von 1:45.736, welche K4I’s zuvorigen Rekord von .769 nur knapp schlägt. Fragt sich bloß, ob K4I diesen Verlust auf sich sitzen lassen wird oder ob wir vielleicht bald sein Comeback auf Marios Piste sehen werden..

 

200ccm

• Nun wird es Zeit für 200ccm! Auch wenn es in dieser Kubikklasse weitaus weniger Action als in 150ccm gab, dürfen diese beiden Weltrekorde auf zwei verschiedenen Strecken nicht belächelt werden! Einerseits wurden wir Zeuge eines neuen Rekordes auf Big Blue. Der Japaner Ronny verbesserte seine vorherige Topzeit von 1:00.700 auf .666, also um zwei Frames. Der Weltrekord auf Big Blue in 200ccm gilt für viele als stärkster und höchstangesehenster Rekord im ganzen Spiel und somit ist es immer wieder schön zu sehen, wenn es jemandem gelingt, hier eine Verbesserung vorzunehmen! Bedenken muss man aber hierbei wie nahezu perfekt diese Spitzenzeit ist; für viele gilt eine 1:00.5xx als absolutes Limit und es ist einfach unglaublich eine Zeit zu sehen, welche sich diesem Limit immer mehr nähert! Ob es Ronny gelingen wird, zukünftig eine 1:00.5xx zu erzielen, ist noch unklar. Bislang aber zolle ich meinen höchsten Respekt an Ronny für diese unfassbare Hartnäckigkeit!

• Zuletzt gelang es mir noch, einen neuen Weltrekord auf dem Baby-Park aufzustellen. Meinen zuvorigen ersten Platz, welchen ich mit einer Zeit von 45.559 hatte, baute ich nun mit einer großen Verbesserung zu 45.357 aus. Ein Senken des Rekordes um 0.2 Sekunden ist auf einer so kurzen Strecke wie Baby-Park äußerst unüblich, hat aber in diesem Fall einen Grund. Mein neuer Rekord nutzt andere Reifen! Der Wechsel von Rollerreifen zu Knopfreifen ermöglichte mir, meinen Rekord deutlich zu verbessern, jedoch wird damit die Strecke auch viel schwerer. In der Theorie war das Anwenden von Knopfreifen schon lange geplant, konnte aber aufgrund der hohen Schwierigkeit bislang nicht umgesetzt werden. Mit ein paar kleinen Änderungen jedoch war mir der Wechsel nun möglich und verhalf mir, meinen Weltrekord stark zu senken! Ebenfalls wird eine 44.xxx Zeit somit deutlich realistischer. Ich habe mir nun als Ziel gesetzt, den Sub auf dieser Strecke definitiv zu erreichen, egal wie schwer es wird. Wie lange es mich genau daueren wird kann ich jedoch nicht einschätzen..

 

…und somit wäre diese Mammutausgabe der Weltrekord Wochenschau beendet. Wow, ganze 28 Weltrekorde besprachen wir.. bleibt uns nur zu hoffen, dass es zukünftig weiterhin so viel Aktivität in der Zeitfahr-Community gibt! Naja, danke für’s Lesen und bleibt gesund! 🙂

~alpha

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.