Die Weltrekord Wochenschau – Episode #21

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #21

Moin moin und herzlich willkommen zur dieswöchigen Ausgabe der Weltrekord Wochenschau! Dieses Mal betrachten wir den Zeitraum vom 10.04 bis zum 16.04. Es konnten insgesamt ganze 21 Weltrekorde aufgestellt werden, so viele gab es schon lange nicht mehr! Von den 21 Rekorden waren 17 in 150ccm und 4 in 200ccm erreicht worden. Na dann fangen wir mal an!

 

150ccm

• Diese Woche wurde der Anfang auf dem N64 Regenbogen-Boulevard geschaffen. Der US-Amerikaner Vincent verbesserte hier seinen Weltrekord, welchen er letzte Woche aufstellen konnte (eine 1:20.508!) um magere 6 Millisekunden. Doch damit nicht genug! Einen Tag später gelingt es Vincent erneut, eine Topzeit zu erzielen, und mit einer 1:20.465 hatte er nun auch die erste 1:20.4xx in petto!

• Wenig später ging es dann auf den Steinblock-Ruinen weiter. Der Japaner クローリン (Chlorine) unterbot seinen zuvor rund 100 Tage alten Weltrekord, welcher einer Zeit von 1:51.156 hatte, um 0.022 Sekunden. Doch wenige Tage später verbesserte er sich erneut und ist mit einer 1:51.082 nur noch wenige Frames von der sagenumwobenen 1:50 entfernt! Jetzt bleibt lediglich die Frage, wann es Chlorine gelingen wird, dieses Meisterwerk zu vollbringen..

• …wenn man schon von Meisterwerken spricht, muss aufjedenfall der neue Rekord vom Franzosen Dragnir auf der Strecke ,,Koopa-Großstadtfieber” erwähnt werden! Nachdem Dragnir letzte Woche seinen fast einen Jahr alten Rekord an den Spanier Alberto abgeben musste, kämpfte er sich erneut zurück an die Spitze und unterbot Alberto’s Spitzenzeit von 1:43.525 immens. Er erreichte nicht nur die erste 1:43.4xx.. nein! Ihm gelang es sogar, mit einer 1:43.381 sofort zum nächsten Zehntel zu springen! Herzlichen Glückwunsch dafür! Doch wie mittlerweile bekannt, lässt Alberto einen solchen Verlust bloß selten auf sich sitzen. Wann wird er wohl wieder auf den ersten Platz kommen?

• Springen wir nun mal von einem Spanier zum Nächsten und betrachten den neuen Weltrekord von Paco auf dem SNES Regenbogen-Boulevard! Seinen vorherigen Rekord, welcher eine Zeit von 1:26.613 war, konnte er solide mit einer 1:26.570 schlagen. Auch Paco gelang es also, in’s nächste Zehntel zu kommen!

• Und weiter mit der Action ging es dann in Toads Hafenstadt. Der Japaner るるりっく (Scary) erreichte hier seinen ersten Weltrekord auf dieser Strecke und besiegte mit einer 2:03.589 den vorherigen Weltrekordhalter, seinen Landsmann K4I, um vier Millisekunden. Wenige Stunden später dann ein erneuter Schock für K4I: Scary konnte seinen Vorsprung noch weiter ausbauen und ist ihm mit einer 2:03.530 schon einige Frames vorraus! Doch das ließ der zuvorige Champion dieser Strecke nicht auf sich sitzen und so ergatterte K4I am nächsten Tag den ersten Platz zurück. Und wie! Seine 2:03.408 ist eine gigantische Verbesserung des bisherigen Rekordes von Scary. Ob er dies wieder aufholen kann?

• Die letzte Strecke, auf welcher es letzte Woche Aktivitäten gab, ist gleichzeitig auch mit Abstand die Strecke mit den meisten Weltrekorden gewesen. Ganze 8!! neue Rekorde konnten hier in einem solch kurzen Zeitraum aufgestellt werden. Sowas gab es schon wirklich lange nicht mehr! Die besagte Strecke schimpft sich ,,Animal Crossing-Dorf” und insgesamt gab es Rekorde von drei Spielern: Der US-Amerikanerin moa, welche ihren ersten Rekord auf dieser Strecke und in dieser Kubikklasse aufstellen konnte, dem Spanier Alberto, welcher sich ebenfalls zum ersten Mal auf dieser Strecke verewigen konnte und zwei Weltrekorde aufstellte, und dem Franzosen Army, welcher ganze 5! der 8 Verbesserungen erzielte und zuvor schon des Öfteren auf dem Animal Crossing-Dorf aktiv war. Grund für all diese Aktivität auf dieser Strecke war, dass kurz zuvor einige neue Strats gefunden wurden, welche einiges an Zeit sparen konnten und wieder Spieler motivierte, diese Strecke zu spielen. Über jeden dieser acht Rekorde im Detail zu reden, würde vermutlich den Rahmen dieser Episode sprengen, deswegen hier eine kurze Zusammenfassung: der zuvorige Weltrekord vom Japaner そうめん (Somen), eine 1:38.244, wurde von Army auf eine .176 gesenkt und wenige Stunden später von ihm auf eine .137 verbessert. Am nächsten Tag erzielte moa ihren Weltrekord und erreichte mit einer 1:38.094 die erste .0xx. Am Folgetag intensivierte sich der Kampf um die erste 1:37 und Army verfehlte das Ziel mit einer 1:38.040 nur knapp. Alberto schaltete sich nun ein und musste anfangs auch mit einem knappen Fehlschlag leben (1:38.027), doch erzielte wenig später mit einer 1:37.989 den famosen Sub. Es ist geschehen, die erste Zeit unter 1:38, und niemand geringeres als der sagenumwobende Alberto ist dafür zuständig! Doch der Kampf um die Spitze war hiermit noch nicht vorbei, denn Army luchste sich den ersten Platz noch am selben Tag ab und baute mit einer .881 einen großen Vorsprung auf den Rest auf. Letztendlich festigte Army seine Führungsposition mit einem weiteren Rekord, auch wenn es nur eine äußerst minimale Verbesserung, genauer gesagt… eine Millisekunde…, war. Hoffentlich seid ihr bei diesem spannenden Battle mitgekommen und habt nicht zwischendurch den Faden verloren 😀 Betrachten wir nun noch die andere Kubikklasse mit etwas weniger Action, 200ccm.

200ccm

• Die erste Strecke mit drei neuen Weltrekorden ist der DK-Dschungel. Den Anfang machte hierbei der Japaner ぴっくー (Pikku), welcher hier seinen ersten Weltrekord im ganzen Spiel aufstellen konnte! Aufjedenfall herzlichen Glückwunsch dafür! Ihm gelang es nämlich, die vorherige Spitzenzeit vom Australier Panda, eine 1:28.409, auf eine .394 zu vermindern und somit die erste 1:28.3xx überhaupt aufzustellen! Leider war seine Zeit auf dem ersten Platz nur von kurzer Dauer, denn nur wenige Tage später kämpfte sich Panda wieder mit einem Rekord von 1:28.390 zurück auf den Thron, welchen er wenig später noch auf 1:28.341 senkte. Wird Pikku wieder zurück kommen oder kann sich Panda auf der Nummer Eins halten? Wir werden es vermutlich bald erfahren!

• Den Abschluss für diese Woche konnte ich auf dem Baby-Park schaffen. Meinen zuvorigen Weltrekord von 45.652 habe ich dabei auf eine 45.602 verbessert. Mein Ziel ist es, hier noch einiges rauszuholen, vielleicht ist ja sogar die erste 44 überhaupt möglich! Alle weiteren Fortschritte werdet ihr in den kommenden Ausgaben sehen! 😀

 

…ja, somit ist auch diese Episode der Weltrekord Wochenschau vorbei! Wie immer bedanke ich mich für’s fleißige Lesen! Und da ich mittlerweile weiß, dass sogar Alberto und Army die wöchentlichen News lesen (übersetzt, versteht sich), hier noch eine kleine Botschaft auf Englisch: Thank you very much for reading, I appreciate it! Bis die Tage, man sieht sich! 🙂

~alpha

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.