Die Weltrekord Wochenschau – Episode #20

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #20

Herzlich Willkommen zur mittlerweile 20.!! Ausgabe der Weltrekord Wochenschau! Wie schön, dass dieses Format noch immer an Beliebtheit gewinnen kann… danke dafür! 🙂 Na gut, kommen wir zu den Fakten der letzten Woche: es k0nnten ganze elf neue Rekorde aufgestellt werden, neun davon in 150ccm und zwei in 200ccm. Immerhin ist das mehr Action, als es in den zuvorigen Wochen der Fall war. Fangen wir also mal gleich an!

 

150ccm

• Der Anfang wurde diese Woche auf der Party-Straße geschaffen. Der Japaner Lemon verbesserte seinen bereits bestehenden Weltrekord nämlich ganze vier Mal und brachte so die Topzeit von 1:46.523 auf 1:46.391.

• Weiter ging es durch den Japaner るるりっく (Scary) auf der Kuhmuh-Weide. Seinen Rekord von 1:25.173 verbesserte er hier auf eine 1:25.055.

• Ebenfalls konnte der Japaner そうめん (Somen) im  ,Animal Crossing-Dorf seinen ersten Weltrekord auf dieser Strecke erzielen! Der vorherige Weltrekord, eine 1:38.448 von Lemon , wurde von Somen erst um 97 Millisekunden unterboten und dann wenige Stunden später von ihm auf eine 1:38.244 verbessert.

• Auf dem N64 Regenbogen-Boulevard konnte der US-Amerikaner Vincent seinen ersten Weltrekord überhaupt aufstellen! Dabei schlug er die vorherige Topzeit, eine 1:20.519 vom Niederländer Thimo, um 0.011 Sekunden. Glückwunsch Vincent!

• Den letzten Weltrekord dieser Kubikklasse erzielte der Spanier Paco auf dem SNES Regenbogen-Boulevard. Hier konnte er seinen vorherigen Rekord, eine 1:26.629, um genau einen Frame (also 0.016 Sekunden) verbessern.

 

200ccm

• … und auf genau dieser Strecke ging es auch in 200ccm weiter! Hier konnte ich mich nach etwa 100 Tagen wieder an die Spitze kämpfen und stellte eine Zeit von 1:02.657 auf. Den zuvorigen Weltrekord vom Spanier Alberto schlug ich dabei um vier Millisekunden.

• Zu guter Letzt dann noch ein neuer Rekord auf dem Wasserpark. Dem Australier Anthony gelang es hier nämlich, die rund ein Jahr alte Spitzenzeit vom deutschen 3-UP, eine 1:11.589, zu unterbieten. Seine letztendliche Zeit ist eine 1:11.506.

… somit wären also auch alle Verbesserungen der letzten Woche abgedeckt. Wie immer hoffe ich, dass es euch gefallen hat und würde mich über jegliche Kritik und neue Ideen freuen! Bis zum nächsten Mal! 🙂

~alpha

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.