Die Weltrekord Wochenschau – Episode #17

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #17

Ein herzliches Willkommen zur 17. Ausgabe der Weltrekord Wochenschau! Heute betrachten wir den Zeitraum vom 13.02 bis zum 19.02, also insgesamt 19 neue Weltrekorde. Acht von diesen 19 Rekorden wurden in 150ccm aufgestellt, elf in 200ccm. Insgesamt wurden die Bestzeiten auf zehn Strecken verbessert. Fangen wir an!

 

150ccm

• Den Anfang machte der Spanier Alberto auf der Strecke ,,Koopa-Großstadtfieber”. Hier verbesserte er seinen zuvorigen Weltrekord von 1:43.605 insgesamt drei Mal und landete somit bei einer Zeit von 1:43.525.

• Weiter ging es mit einem Tie in dem Excitebike-Stadion! Der Japaner Lemon erzielte hier nämlich eine 1:41.155, welches die exakt gleiche Zeit ist, die sein Landsmann Peze schon vor knapp einem Jahr erreichte.

• Zwei Verbesserungen gab es auf der Königlichen Rennpiste. Der Japaner そうめん (Somen) ergatterte sich nämlich mit einer Rekordszeit von 1:56.671 nach drei Wochen wieder den ersten Platz um 10 Millisekunden zurück. Der zuvorige Weltrekordhalter StervtL aus den Niederlanden erkämpfte sich jedoch am selbigen Tage mit einer 1:56.596 wieder an die Spitze!

• Der Japaner わみ (Wami) konnte auf dem Zuckersüßen Canyon nach rund einem Jahr wieder einen Weltrekord aufstellen! Mit einer 1:49.689 unterbot er nämlich den zuvorigen Rekord vom Briten Joebo um 0.030 Sekunden.

• Letztlich noch eine Neuigkeit auf der Strecke “Ticktack-Trauma”. Der Japaner ありす (Aris) verbesserte hier seine Bestzeit von 1:44.025 auf .016 und rückt der ersten 1:43 somit ein gutes Stück näher! So viel zu 150ccm, doch was geschah in der anderen Kubikklasse?

 

200ccm

• Hier konnte der Australier Panda zunächst seinen ersten Weltrekord im DK Dschungel aufstellen. Mit einer 1:28.409 unterbot er den vorherigen Weltrekord vom Niederländer Espurr um zwei Millisekunden.

• Doch damit nicht genug! Panda konnte wenig später weitere Weltrekorde erzielen, nämlich drei Stück auf den Knochentrockenen Dünen. Somit verbesserte er seine Zeit von 1:20.297 zu einer 1:20.113.

• Sehr actionreich war diese Woche ebenfalls der N64 Regenbogen-Boulevard. Der Japaner Tane verbesserte seine Topzeit hier nämlich ganze vier! Mal: so wurde die Zeit insgesamt von 56.779 auf 56.732 gesenkt.

• Weiter ging es dann in der Gruselwusel-Villa. Der Brite Rhys stellte mit einer 1:22.502 einen neuen Weltrekord auf, womit er die vorherige Bestleistung um 7 Millisekunden unterbot.

• Zu guter Letzt dann noch die Hyrule-Piste. Der US-Amerikaner SuperFX verbesserte dort seinen mittlerweile 1- Jahr alten Weltrekord, welcher eine 1:20.789 war, erst auf eine .754, dann am nächsten Tag auf eine 1:20.667.

 

…und somit findet auch diese Episode der Weltrekord Wochenschau ihr Ende. Dieses Mal war es auch tatsächlich etwas länger! Danke für’s Lesen, bis zum nächsten Mal! 🙂

~alpha

 

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.