Die Weltrekord Wochenschau – Episode #13

Die Weltrekord Wochenschau – Episode #13

Herzlich Willkommen zur neuen Ausgabe der Weltrekord Wochenschau! Hier werde ich erneut über alle neuen Rekorde der vergangenen Woche, sprich dem 14.02 bis zum 20.02, berichten. Insgesamt gab es ganze 7 Verbesserungen auf 4 verschiedenen Strecken, davon fünf Rekorde in 150ccm und zwei in 200ccm. Los geht’s!

 

150ccm

• Fangen wir an mit dem DK Dschungel, wo es nun schon seit mehreren Wochen immer wieder Verbesserungen vom Japaner おまえモナー (Monar) gibt. Seinen bisherigen Rekord von 2:02.036 konnte er zunächst um ganze 3 Millisekunden schlagen und rückte damit dem ultimativen Ziel der ersten 2:01 überhaupt ein Stückchen näher. Dann, am nächsten Tag, ist genau jenes geschehen! Mit einer Zeit von 2:01.991 erreichte er den sagenumwobenen Sub, von welcher nun schon seit Wochen und Monaten geschwärmt wurde. Doch damit nicht genug! Monar machte hier noch nicht halt und drei Tage später gab es gleich den nächsten Weltrekord, eine 2:01.965. Unglaublich!

• Weiter ging es auf dem Baby-Park, wo ich meinen ersten 150ccm-Weltrekord im ganzen Spiel aufstellen konnte! Ein Moment, auf den ich schon seit geraumer Zeit hingearbeitet habe… Mit einer Zeit von 1:02.352 schlug ich den vorherigen Weltrekord, eine 1:02.370 vom Niederländer Thimo, zwar nur knapp, konnte jedoch somit beide Weltrekorde auf dieser Strecke mein Eigen nennen! Sowohl in 150ccm, als auch in 200ccm, bin ich nun auf dieser Strecke auf dem erster Platz.

• Last but not least, Toads Hafenstadt. Der Spanier Alberto konnte hier seinen ersten Weltrekord auf dieser Strecke mit einer Zeit von 2:03.619 erlangen und unterbot somit die vorherige Spitzenzeit vom Japaner K4I, 2:03.739.

 

200ccm

• In dieser Kubikklasse gab es diese Woche bloß auf einer Strecke Verbesserungen, nämlich auf dem Wilden Wipfelweg. Der US-Amerikaner Jimmy L stellte hier unglaublicherweise seinen ersten Weltrekord überhaupt auf, und das mit einer Zeit von 1:17.358. Lustigerweise schlug er damit den vorherigen ersten Platz, den Spanier Alberto, um lediglich eine!! Millisekunde! Wow! Noch am selben Tag gelang es Jimmy L ebenfalls, seine Zeit auf eine 1:17.346 zu vermindern. Glückwunsch!

 

…ja, so schnell ging die heute Ausgabe der Weltrekord Wochenschau um. Leider gab es mal wieder nur sehr wenige neue Rekorde. Naja, trotzdem hoffe ich, dass es euch gefallen hat! Bis zum nächsten Mal! 🙂

~alpha

alpha

alpha

Mal hier, mal da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.